Index of /tubscheck/produkt

Icon  Name                    Last modified      Size  Description
[DIR] Parent Directory - [DIR] a30dir/ 03-Jul-2020 14:12 - [DIR] checkdir/ 03-Jul-2020 14:14 - Analysis of original distribution [DIR] hlpdir/ 03-Jul-2020 14:14 - Modified help files [DIR] orddir/ 03-Jul-2020 14:12 - [DIR] pardir/ 03-Jul-2020 14:12 - Main collection of parameter files [DIR] phpdir/ 03-Jul-2020 14:12 - [DIR] prereqdir/ 03-Jul-2020 14:12 - Unmodified files as prerequisite [DIR] ztgdir/ 03-Jul-2020 14:12 - [   ] CHANGES 30-Jun-2011 22:46 1.2K [TXT] CHANGES.html 13-Apr-2016 12:29 9.0K [   ] README 30-Jun-2011 22:46 7.6K [TXT] README.html 13-Apr-2016 12:29 18K [TXT] VERSION.txt 03-Jul-2020 14:16 6.8K [   ] a30dir.zip 17-Mar-2016 11:00 18K [   ] analyze.opt 13-Apr-2016 12:25 62 [   ] hlpdir.zip 17-Mar-2016 11:00 3.8K Modified help files [   ] orddir.zip 03-Mar-2012 19:00 14K [   ] pardir.zip 20-Mar-2016 19:00 390K Main collection of parameter files [   ] phpdir.zip 17-Mar-2016 11:00 52K [   ] prereqdir.zip 17-Mar-2016 11:00 1.5K Unmodified files as prerequisite [   ] ztgdir.zip 30-Jun-2011 22:46 12K
tubscheck

“tubscheck” importiert die Build-Umgebung und den Trunk (= neueste Version) von “tubs” < https://svn.extra.gymel.com/repos/allegro/tubs/trunk/ >, denn das Projekt “tubs” (gepatchte Standardparameter von allegro-C) enthält keine Einbindung der Build-Umgebung, da es normalerweise stets in andere Projekte eingebunden wird.

Verzeichnisstruktur

Generiert werden in den Verzeichnissen:

pardir (orddir, …)

echte Parameterdateien mit Fehlerkorrekturen gegenüber der Standarddistribution “<*tubs>…</tubs>”.

checkdir

Version der Parameterdateien ohne Aktivierung der Optionen bugfix etc.

Ein diff mit dem Standard-Allegro bzw. sollte absolut keine Abweichungen liefern (bis auf evtl. fehlende Zeilenenden in der letzten Zeile der jeweiligen Datei)

phpdir (phpac) und ztgdir (z-Target) geben Versionen der Dateien, die im Braunschweiger Repository enthalten sind (also im aktuellen inst-all.exe) den Vorzug gegenüber jenen, die aus den separaten Distributionen (``phpac'' bzw. ``avanti''/“acon”) entnehmbar sind. Die entsprechenden Unterverzeichnisse tubs/phpac etc. in diesem Repository hingegen enthalten nur diejenigen Dateien, die nicht aus den “regulären” (tubs/par, tubs/alca99) bedient werden können.

Versionshinweise

(siehe auch den Abschnitt Adressen am Ende dieses Dokuments)

HOWTO

a) Auschecken

svn co https://svn.extra.gymel.com/repos/allegro/tubscheck/trunk tubscheck

b) Inititalisieren des Build-Verzeichnisses (./produkt)

cd tubscheck
Configure                          <1>
  1. damit wird implizit ein neues Unterverzeichnis “produkt” zum Build-Verzeichnis

c) Generieren der Dateien

cd produkt
mingw32-make setup
mingw32-make full

d) Optional: Vergleich mit Originalparametern in c:/allegro

diff --strip-trailing-cr checkdir c:/allegro | grep -v "^Only"

b') Alternative Build-Verzeichnisse:

mkdir p:/fad/to/newdir             <2>
cd p:/fad/to/newdir                <2>
f:/ad/to/tubscheck/Configure       <1>
  1. Projekt sei ausgecheckt in f:/ad/to/tubscheck.

  2. Dateien sollen in einem Verzeichnis p:/fad/to/newdir generiert werden.

SYSTEMVORAUSSETZUNGEN

Für die Build-Umgebung:

Beispielsweise das Paket MSYS (< http://www.mingw.org/msys.shtml >) enthält alle benötigten GNU-Utilities, allerdings make.exe v3.79.

In diesem Fall dann bitte angeben:

Configure --msys=path/to/MSYS

also etwa

Configure --msys=C:\MSYS --config=config.hint --prefix=x:\yz\tubs\produkt

und config.hint enthält (mindestens) die Zeile

make=make.exe --unix

Fallen:

perl $projdir/Configure.cmd --prefix=$projdir/produkt

Fazit:

Schmerzfrei ist die Kombination

  1. MSYS installieren (bin-Verzeichnis nicht in den PATH) bzw. minimales cygwin-System installieren.

  2. mingw32-make installieren (es genügt, nur bin/mingw32-make.exe zu extrahieren und irgendwo in den Suchpfad abzulegen).

  3. zip und unzip von InfoZip downloaden und in den Suchpfad legen.

  4. Aufruf als

     Configure --msys=Msys-Verzeichnis

Adressen

Die Dateien werden aus dem Original-Repository http://svn.allegro-c.de/allegro/standard/ der TU Braunschweig bezogen und in Auswahl und mit anderer Verzeichnisstruktur in das Repository http://svn.gymel.com/viewvc/allegro/tubs/vendor/latest/ eingespeist. Diese Versionen dienen dann als Grundlage für Merges mit https://svn.gymel.com/repos/allegro/tubs/trunk/

Notifications / Views

SVN-Repository

Ausgecheckte Kopie / Vorgenerierte Versionen

Kontakt

Thomas Berger